Rechtsanwalt Dr. Uwe Furmanek, Tel.: 01516 - 46 85 705

Scheidung

Wollen Sie mir eine Nachricht, einen Kommentar oder eine Frage senden? Dann klicken Sie

hier

oder Sie rufen mich an

01516 – 46 85 705

Scheidung

Für das Familiengericht gibt es nur einen Scheidungsgrund, nämlich die Feststellung, dass die Ehe gescheitert ist. Eine Ehe ist gescheitert, wenn die Lebensgemeinschaft nicht mehr besteht und nicht erwartet werden kann, dass die Ehegatten die Lebensgemeinschaft wiederherstellen.

Dass die Ehe gescheitert ist, wird gesetzlich vermutet, wenn beide mindestens 1 Jahr voneinander getrennt leben und beide die Scheidung wollen, also die Lebensgemeinschaft nicht wiederherstellen wollen. 

Dass die Ehe gescheitert ist, wird auch gesetzlich vermutet, wenn beide mindestens 3 Jahre voneinander getrennt leben, auch wenn einer die Lebensgemeinschaft wiederherstellen will.

Neben diesen gesetzlichen Vermutungen kann auch der Nachweis des Scheiterns der Ehe geführt werden.

Die Ehescheidung muss von einem Rechtsanwalt beantragt werden. Der Antragsgegner muss nicht anwaltlich vertreten sein.

Von Amts wegen muss das Familiengericht grundsätzlich den Versorgungsausgleich durchführen. Dazu siehe im Einzelnen hier.

Sämtliche weiteren Konflikte werden nur auf Antrag im Scheidungsverbund verhandelt, also etwa Fragen des Güterrechts, des Sorgerechts, des Umgangsrechts oder des Unterhalts

Print Friendly, PDF & Email
Menü schließen